Aktuelle Unterrichtssituation

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Im Landkreis Roth haben wir heute eine Inzidenz über 100, sodass leider wieder für die Klassen 1-3 und 5-8 Distanzunterricht stattfindet.
Wie Sie vermutlich aus den aktuellen Medien schon erfahren haben, öffnet die Schule sich ab kommenden Montag, 12.04.2021 nur für die Abschlussklassen 9 und die Klassen 4.


Neu ist, dass Kinder nur in die Schule zum Unterricht oder zur Notbetreuung geschickt werden dürfen mit negativem Testergebnis Entweder geben Sie Ihrem Kind eine Bescheinigung einer Teststelle, die nicht älter als 24 Std sein darf (unter IZ-Wert 100 48Std.), mit in die Schule oder ihr Kind testet sich unter Anleitung in der Schule selbst.
Bei einem positiven Ergebnis müssen Sie ihr Kind sofort wieder abholen und einen PCR-Test machen lassen!
Schüler, die keine Bescheinigung mitbringen oder den Selbsttest verweigern, müssen wir wieder nach Hause schicken.


Es gilt Präsenzunterricht für die Klassen 9 und Wechselunterricht für die Klassen 4
Auf Grund der Klassengrößen und unter Einhaltung des 1,5 m Abstandes ist dies in den 4. Klassen nur in zwei Gruppen möglich. Die Gruppeneinteilung und die tageweise Zuordnung haben Sie von der Klassenlehrkraft erhalten. Im tageweisen Wechsel findet stundenplanmäßiger Unterricht statt. Die Gruppe, die zuhause ist, wird von der Schule mit Lernmaterial für diesen Tag versorgt.

Auch in der Ganztagesklasse 4 endet der Unterricht wie folgt

Montag und Freitag: 8:00 -11:20 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: 8:00 – 13:00 Uhr

Es wird wieder Schulbusverkehr angeboten. Der öffentliche Busverkehr läuft regulär.


Sollten Sie eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, brauchen wir einen Tag Vorlauf.
Melden Sie dies bitte in unserem Sekretariat unter Tel. 09171 / 9694-0 an.
Nehmen Sie bitte die Notbetreuung nur dann in Anspruch, wenn Ihr Kind nicht zuhause betreut werden kann.
merkblatt-notbetreuung.pdf [669 KB]

Sofern sich noch Änderungen ergeben werden Sie über Ihre Klassenlehrkraft zeitig informiert.

Bei Problemen oder Sorgen können Sie sich auch weiterhin täglich an unsere Schulsozialarbeiterinnen wenden

Frau Knieling (09171-81-6411)

Frau Gsänger (09171-81-6410) außer Montag und Donnerstag Nachmittag

Einblicke in die Diagnose- und Förderklasse

Wir freuen uns sehr Ihnen mit diesem Film einen kleinen Einblick in unser Konzept und den Unterricht der Diagnose- und Förderklasse bieten zu können.

Betrifft: Schulanmeldungen

Liebe Eltern und Elternberechtigte,

damit wir ungestört und ohne Wartezeiten für Sie die Formalitäten zur Schulanmeldung durchführen können, bitten wir Sie höflichst um eine vorherige telefonische Anmeldung.

Rufen Sie im Sekretariat unter 09171/9694-0 an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns, gerne auch per Mail (verwaltung@schuleamstadtpark-roth.de).

Mit freundlichen Grüßen

Beate Buchholz, Schulleiterin

Wie geht es nach der DFK 2 weiter

Bei einer Online-Informationsveranstaltung ging es um die Fragestellung wie es nach der DFK 2 weiter geht. Für alle Eltern die daran nich teilnehmen konnten, können Sie sich gerne die PowerPoint unter diesem Link als PDF ansehen.
online-infoveranstaltung_2.-klasse_2021.pdf [556 KB]

Wie geht es nach der 4. Klasse weiter

Wohin kann mein Kind nun gehen!
Was ist die richtige Entscheidung?
Wo wird mein Kind am besten gefördert?
Wo hat es die besten Zukunftsaussichten?
Und, und und

Informieren Sie sich über diesen Link
nach-der-4.-klasse-am-foerderzentrum.pdf [461 KB]

Herzlich Willkommen

Das neue Jahr begann entgegen unserer Hoffnung leider mit Distanzunterricht. Da wir seit dem letzten Lockdown verstärkt auf neue Kommunikationswege gesetzt haben, können in den meisten Fällen die Lehrkräfte über unser Office 365 Teams mit Ihren Kindern in Verbindung treten. Unsere Lehrkräfte versorgen Ihr Kind mit Unterrichtsmaterialien und versuchen so, den Schulvormittag für Ihr Kind zu strukturieren. Neben den digitalen Wegen wird weiterhin über E-Mail, Post oder Telefon Kontakt gehalten. So versucht die ganze Schulfamilie Sie zu Hause bei der schwierigen Aufgabe des homeschoolings zu unterstützen. Gerade bei den Kleineren ist uns bewusst, dass es ohne die Eltern zu Hause kaum zu bewerkstelligen ist. Wir hoffen sehr, im Februar zumindest in den Wechselunterricht gehen zu können und Ihr Kind dann tageweise wechselnd in der Schule zu haben.

Wir sehen weiterhin die Hauptaufgabe unserer Schule in der individuellen Förderung von Kindern mit Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Verhalten und Sprache. Wir werden uns in der nächsten Zeit vor allem darum kümmern, bei allen Schülerinnen und Schülern eventuell
entstandene Rückstände wieder aufzuholen.
Das Ziel ist eine möglichst frühe Förderung und damit verbunden die Beschulung eines jeden Kindes nach seinen besonderen Bedürfnissen.
Kinder und Jugendliche, die in ihrer Entwicklung soweit aufgeholt haben, führen wir zu geeigneten Zeitpunkten in die Regelschule zurück. Für unsere Schülerinnen und Schüler im Haus bieten wir einen behüteten Lern- und Lebensort für eine gute schulische und persönliche Entwicklung an.
In den Sonderpädagogischen Diagnose- und Werkstattklassen sorgen wir uns um eine individuelle Berufsvorbereitung der Schulabgänger und deren Berufseingliederung in enger Zusammenarbeit mit Betrieben vor Ort und der Agentur für Arbeit. Es kann nach neun Jahren sowohl der Abschluss Lernen als auch der einfache Mittelschulabschluss erreicht werden.
Beate Buchholz
Schulleiterin

 

Schulobst - Wir sind dabei